Bilderwettbewerb

Image is not available

März 2019

Collin Pie

Fotograf, Autist

AUTISMUS ist die Chance,
anders zu sein.

Manuel Koller,
Asperger- Autist,
Gewinner des Bundesrednerwettbewerbs

Arrow
Arrow
Slider
Written by
Rate this item
(0 votes)

Tarek: Gemobbt, weil ich nicht normal bin. Aber was ist eigentlich Normal?

Vielen Menschen ist es nicht geheuer, wenn Jemand nicht der Norm entspricht.....
Aber, was ist dieses Normal überhaupt?

Heute berichtet Tarek. Er ist Autist... und auch er wurde schon gemobbt:


Das Mobbing fing erst in der fünften Klasse der Waldorfschule richtig an.
Aber auch davor gab es hin und wieder Konflikte. In beiden Klassen, in denen ich war, gab es einen Anführer, seine Freunde und andere, welche mich zwar nicht direkt mobbten, aber weggeschaut haben, wenn es doch einmal dazu kam.
Hinzu kam auch noch, dass die Lehrer der Waldorfschule weggeschaut haben, obwohl sie sich im Klassenzimmer aufhielten. Wenn ich mich dann doch einmal über die andren beschwert habe, hieß es immer nur:"Die hören gleich auf".

Mit der Zeit wurde ich selbst zunehmend aggressiver und fing dementsprechend auch an andere mehr oder weniger zu mobben (andere beleidigen, körperlich angehen etc.)
Ich denke, das liegt daran, dass ich mit der Zeit das Verhalten meiner damaligen Klassenkameraden übernommen habe.
Dann kam im Jahr 2013 der Schulwechsel in eine Förderschule. Anfangs fühlte ich mich nicht sehr wohl in der Klasse, da dort sehr wilde und zum Teil auch leicht reizbare Jugendliche waren. Die Lehrer an dieser Schule waren alle sehr nett und haben versucht Probleme und Konflikte zu lösen, wenn es welche gab.
Aber auch an dieser Klasse wurde ich für das erste gemobbt. Wie bereits in meiner vorherigen Klasse isolierte ich mich Sozial von den anderen und war vermutlich der Stillste in der Klasse.
Mit der Zeit lernte ich das Verhalten der andern nachzuahmen, das heißt, ich war locker und nicht mehr so schüchtern. Es war eine Qual dieses "So tun als ob" Spiel zu spielen.

Ich vermute der Grund, weshalb ich Opfer von Mobbing wurde, bestand und besteht möglicherweise auch heute noch darin, dass es vielen Menschen nicht geheuer ist, wenn jemand nicht der Norm entspricht. Aber was ist dieses "Normal" denn überhaupt? Kein Mensch ist wie der andere. Ich habe das Gefühl, dass es noch ein langer Weg sein wird, andere über Autismus aufzuklären, doch ich denke, wir sind auf dem richtigen Weg.

Read 2679 times Last modified on Saturday, 20 July 2019 19:44

Add comment


Security code
Refresh

  •  

    Die Wunschengel - Engel gegen Mobbing

    Die Wunschengel Priselda und Carlina bekommen eine Praktikantin, die auch gleich einen neuen Auftrag mitbringt.
    Auf der Erde wünscht sich ein autistisches Mädchen, nicht mehr von ihren Mitschülern geärgert zu werden.
    Leonie wird von gemeinen Kindern gemobbt, weil sie als Autistin anders ist. Manchmal traut sie sich schon nicht mehr, in die Schule zu gehen.
    Die Engel-Praktikantin Quirla und der Zauberstern Sulvar möchten Leonie unbedingt helfen. Nur wie?

     

    Raphael, Autist: 
    Die Autorin erzählt in dieser Geschichte in verständlicher Art und Weise das Thema Mobbing & Autismus und zeigt auf wie wichtig es ist auch mal "anders" sein zu dürfen. Zu dem zeigt sich das "Mobber" nicht immer (nur) Täter sind und es wichtig ist niemanden auszuschließen & vorzuverurteilen. Alles in allem sehr gelungen!

    Jetzt bei Amazon bestellen...

    Klicken für mehr Infos!

  •  

     

    Buchempfehlung:

    Praxisbuch Tages- & Punktesystem

     Auch als Taschenbuch erhältlich bei Amazon

     

CB Private Messages

Free Joomla! template by L.THEME

We use cookies on our website. Some of them are essential for the operation of the site, while others help us to improve this site and the user experience (tracking cookies). You can decide for yourself whether you want to allow cookies or not. Please note that if you reject them, you may not be able to use all the functionalities of the site.

Ok