Bilderwettbewerb

Image is not available

März 2019

Collin Pie

Fotograf, Autist

AUTISMUS ist die Chance,
anders zu sein.

Manuel Koller,
Asperger- Autist,
Gewinner des Bundesrednerwettbewerbs

Arrow
Arrow
Slider
Written by
Rate this item
(1 Vote)

WELTAUTISMUSTAG: Wünsche an die Welt

Zum heutigen Weltautismustag habe ich Autisten, Angehörige und Freunde von Autisten gefragt:

Was  soll die Welt über Autismus wissen und was wünscht ihr euch von der Welt?

Wir sind überwältigt von den  zahlreichen Antworten  und bedanken uns herzlich für die große Beteiligung.

Bitte nutzt die Kommentarfunktion, um der Welt noch weiteres mitzuteilen.

 

Hier eine Auswahl aus der Umfrage:

Tom G. :

Autismus ist die Chance, anders zu sein.

 

Evi G. :

Ich fände es schön und wichtig, dass sich Menschen, bevor sie urteilen, erstmal eingehend mit dem  Thema befassen und nicht mit gefährlichem Halb-/Unwissen um sich werfen. Vor allem Pädagogen, Lehrkräfte, Ärzte. Eine pädagogische Grundausbildung oder ein Arzttitel (egal welcher) macht einen nicht automatisch zum Spezialisten für ASS.

 

Lisa Karina K. :

In der Regel meine ich das, was ich sage. Achtet auf den Inhalt und nicht auf den Tonfall. Wenn ich eine Frage stelle, die man mit Ja oder Nein beantworten kann, will ich auch eine Ja- oder Nein-Antwort.

Rhetorische Stilmittel verstehe ich im direkten Gespräch meist nicht und sie verunsichern mich. Ich kann nicht gut zwischen den Zeilen lesen. Ich benötige die direkte und klare Kommunikation, damit ich weiß, woran ich bin.

 

Sonja S. :

Ich wünsche mir Respekt, Toleranz, Verständnis und Anerkennung. Das Autisten sehr viele positive Eigenschaften haben und sehr liebevolle Menschen sind. Autismus ist keine Krankheit und sie müssen nicht behandelt werden. Sie sind Menschen wie du und ich.

 

Alice, Jugendgruppe:

Ich möchte, dass Autisten genauso behandelt  werden können, wie nicht Autisten.

 

Sibylle S. :

Ich wünsche mir für alle Kinder mit sozial-emotionalen Schwierigkeiten eine bessere und unkompliziertere Unterstützung in Sachen Inklusion. Nicht nur die ganze zeitfressende Bürokratie schadet der Umsetzung von Inklusion in KiGA und  Schule, sondern auch die mangelnde Bereitschaft, Erzieher und Lehrer zu schulen. Es fehlt oft das feinfühlende Verständnis und auch manchmal der Wille, autistischen Kindern zu helfen.

 

Heitere Sternennacht, Jugendgruppe:

Für Änderungen in der Gesellschaft sind Menschen nötig, die nicht reinpassen, egal wie sehr man sie zurechtpresst. Autisten sind deshalb ein wichtiger Teil  der Menschheit.

 

Jonas E. :

Ich wünsche mir einen friedvolleren Umgang und Respekt bei vielen Leuten. Und das in der Arbeitswelt mehr Chancen für Autisten geöffnet werden und mehr Aufklärung zum Thema Autismus.

 

Sandra D. :

Toleranz, Respekt. Das Autismus auch nicht mehr belächelt wird. Aussagen, wie das kommt von Impfen oder das wird schon  ... das verwächst sich einfach....das die einfach aufhören.

 

Florian K. :

Gebt jedem Kind für seine Entfaltung das Tempo, was es braucht. Wir alle sind verschieden und darin liegt eine große Chance in der Gemeinschaft „Menschsein“.

 

Cat K. :

Die Welt soll/muss wissen, dass das Universum viel weiter ist als der eigenen Horizont. Das eigene Empfinden ist höchst individuell und keinerlei Maßstab für das Leben und Fühlen anderer. Wer Diversität in jeder Form bejaht,  bekommt den  Schlüssel zu Welten, von denen er nicht einmal wusste, dass sie existieren.

 

Dustin, Jugendgruppe:

Gleichberechtigung

 

Ich bin....

Anders

Unterbewertet

Treu

Individuell

Stereotypisch

Tollpatschig

 

Maria Theresia S. :

...dass Autisten sehr wohl intensiv fühlen können!

 

Biggi M. :

Ich wünsche uns, dass es mehr Angebote  wie Wohnen, Schulabschluss... etc. gibt, die nicht nur für Jugendliche, sondern für junge Erwachsene sind. Aus Mangel daran wurde meinem Sohn die Hilfe vom Jugendamt knallhart gekappt und in die Notübernachtung für Obdachlose abgeschoben. Nun steht er da ohne eine Ausbildung und die Schule, wo er den Realschulabschluss nachholen möchte, darf ich nun selber zahlen.

 

Joe H. :

Ich wünsche mir, dass Autisten & NTs nicht in einer Ecke des Raumes bleiben.

Ich wünsche mir, mich mit Autisten in der Mitte, am Fenster oder sonst wo treffen zu können.

Ich wünsche mir, dass Autisten mich fragen: „Wer bistn du?“.

Ich wünsche mir, Autisten fragen zu können: „Und wer bist du?“.

 

Autisten bleiben Autisten, NTs bleiben NTs... aber diese Tatsache kann beides: Distanz oder Miteinander!

 

Das Verhaltensmuster von Autisten & NTs ist ziemlich ähnlich- Gleiches verbindet & gesellt sich, während das Andere eher verunsichert und distanziert!...Und trotzdem stehen die Chancen für meine Wünsche nicht so schlecht! J

 

Fabienne E. :

Autismus ist KEINE Störung!

Neurotypisch ist genauso eine Störung!!!

Immer, wenn was nicht normal ist, wird es als Störung eingestuft. Zum kotzen!

 

Raid Orange, Jugendgruppe:

Au       Gold

Ti         Titan

S          Schwefel

Ti         Titan

C          Kohlenstoff

 

Autisten sind sehr wertvoll.

 

Read 662 times Last modified on Tuesday, 02 April 2019 15:32

Add comment


Security code
Refresh

Google AdSense

Free Joomla! template by L.THEME

Cookies make it easier for us to provide you with our services. With the usage of our services you permit us to use cookies.
Ok